Gebratene Hühnerwürfel mit Blütenpfeffer
 
 

Übersicht
Tofugericht (Ma la Doufu)
Scharfes Fleisch
Schweinefleisch Süß-sauer
Schweinefleisch mit Erdnüssen
Huhn mit Blütenpfeffer
Chinakohl mit Fleisch
Knusprige Entenbrust
Hühnerwürfel mit Paprika
Schweinefleisch mit Ingwer
Geschmortes Rindfleisch
Scharfes Huhn
Satee Gericht

Zutaten: 2 Personen

1 großes Hühnerbrustfilet
2 grüne Zwiebeln
Walnussgroßes Stück Ingwer
50 g Stärkemehl
1 Ei
1 EL Blütenpfefferkörner (Szechuan Pfeffer)
Sojasoße
Reiswein
Sesamöl
Salz
Wasser

Zubereitung:

Das Hühnerfleisch in kleine Würfel schneiden. In einem kleinen Schälchen Blütenpfefferkörner mit ca. 3 EL Reiswein einweichen lassen.
Nachdem die Körner eingeweicht sind, diese fein hacken. Am besten geht dies mit einem Wiegemesser.
Nun in einer Schüssel das Ei zusammen mit 1EL Sojasoße und dem Stärkemehl zu einer schaumigen Masse rühren. Die Hühnerwürfel in diese Masse geben und gut vermischen.

Die grünen Zwiebeln putzen und fein hacken. Auch ein paar dünne Streifen schneiden, diese werden dann beim servieren auf das Gericht gelegt. Den Ingwer ebenfalls klein schneiden.

Nun reichlich Öl in einem Wok stark erhitzen und die Hühnerwürfel unter schnellem Rühren hinzugeben. Wenn sie eine schöne Farbe angenommen haben kurz herausnehmen und das Öl nochmal stark erhitzen. Dann die Würfel nocheinmal kurz durch das Öl schwenken. Dadurch werden die Würfel schön knusprig. Nun die Würfel in einer Schüssel bereitstellen und den Großteil des Öles abgiessen.

Nun die Frühlingszwiebeln, Ingwer und Blütenpfeffer unter schnellem Rühren anbraten. Wieder die Hühnerwürfel, den Reiswein, 2 EL Sojasoße und etwas Wasser hinzugeben. Bei Bedarf noch nachsalzen.
Ganz am Schluss noch etwa 1 EL Sesamöl über das Gericht träufeln, mit den Zwiebelstreifen belegen und sofort servieren.

© 2001 Gert Baitinger