Frühlingsröllchen
 
Zutaten: ca. 30-40 Stück

150 g Hackfleisch
150 g Sojasprossen
1/2 Bund grüne Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Ingwer (Walnussgroß)
Dunkle Sojasoße
Stärkemehl
Salz, Pfeffer
Reisteigblätter
Öl
 

Übersicht
Frühlingsrollen
Peking Jiaozi
Gefüllte Teigtaschen
Gefüllte Kohlrollen
Geröstete Hefebrötchen
Teigtaschen mit Krabben
Teigtaschen mit Shrimps

Zubereitung:

Die Sojasprossen und grünen Zwiebeln klein schneiden. Den Ingwer und den Knoblauch ebenfalls fein schneiden.
Etwas Öl in einem Wok oder Pfanne erhitzen und Das Hackfleisch darin gut anbraten, dann die Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch und Sojasprossen dazugeben und andünsten lassen.
Tipp:
   
Zum Anbraten viel Öl
verwenden, das sorgt
später beim Füllen der
Röllchen, für eine gute
Klebung.
Mit der dunklen Sojasoße und dem Salz und Pfeffer ablöschen und abschmecken.
In einem kleinen Schüsselchen etwas Wasser mit dem Stärkemehl anrühren und damit die angebratene Masse zu einer festen Konsistenz abbinden.
Der nächste Schritt besteht darin die Rollen zu füllen und eben richtig zu formen. Dazu benötigt man die Teigplättchen. Es gibt sie in verschiedenen Größen. Man kann entweder gleich die kleinen Blätter kaufen oder die großen dann in 4 kleine gleichgroße quadratische Platten zerteilen.
1.Schritt:
Das Teigblatt rautenförmig auf den Tisch legen.
Und etwas Füllmasse auf den unteren Teil geben.
2. Schritt:
Nun den unteren Teil den Teigblattes hochklappen und auf die Masse drücken.
3. Schritt:
Die beiden Seitenhälften hochklappen und die beiden Spitzen über die andere zusammenlegen.

4.Schritt:
Die Frühlingsrolle nun von unten nach oben aufrollen.

5. Schritt:
Nachdem die Rolle ganz aufgerollt ist, das Ende gut festdrücken. Beim Fritieren später darf sich diese Lasche nicht lösen. Wenn genügend Öl in der Füllmasse war müsste es eigentlich gut heben. Notfalls nochmals mit etwas Öl "befeuchten".
© 2001 Gert Baitinger